top of page

Forum

Besichtigung der Deula

Ca. 20 Personen besuchten die Deula in Warendorf. Nach der Begrüßung durch Gerd Bergmann wurde der Betrieb besichtigt. Nach gut 1 1/2 Stunden Führung ging es zu Maria und Manfred Wagner, dort fand ein geselliger Ausklang mit einem kleinen Imbiss statt. Gegen 22:00 Uhr machte man sich auf den Heimweg.

2023

Waldspaziergang

Waldspaziergang

September 2019

Am vergangenen Sonntag führte die Kolpingsfamilie Warendorf einen informativen Waldspaziergang mit dem ehemaligen Leiter des Forstamtes Warendorf , Franz Stockmann, durch. Im Vinnenberger Wald erläuterte der Fachmann über 30 interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern im Alter von 5 – 75 Jahren viel Wissenswertes über die Flora und Fauna des heimischen Forstes. Beginnend mit einem geschichtlichen Rückblick ging es schnell zu den Problemen der Gegenwart. So erklärte er, dass früher die gesamte Landwirtschaft und Viehzucht im Wald stattfand, so dass vor 200 Jahren der Wald versandete und nur noch vereinzelt Bäume standen. Die preußische Verwaltung setzte dem eine Ende, so dass wir die jetzigen Wälder der preußischen Regierung zu verdanken haben. In NRW gibt es den größten Eibenstand in Deutschland, obwohl wir hier die geringsten Flächen an Staatswäldern haben. Interessant auch die Ausführungen zu den Auswüchsen des Klimawandels. Die deutsche Fichte ist so gut wie vernichtet, denn durch den Klimawandel  findet der Borkenkäfer ideale Vermehrungsvoraussetzungen. So kann doch ein Borkenkäferweibchen bis zu 300.000 Nachfolger gebären.

bottom of page